Maßkontrolle des Lagers

Es ist nicht möglich, die Außen- und Innendurchmesser eines gerollten Gleitlagers im freien Zustand genau zu messen. Im freien Zustand sind gerollte Gleitlager nicht perfekt zylindrisch. Die Buchse passt sich an das Gehäuse an, sobald die Stoßfuge fest verschlossen ist. Deshalb können Außen- und Innendurchmesser einer gerollten Buchse nur mit speziellen Lehren und Prüfeinrichtungen geprüft werden. Die Prüfmethoden werden in den Normen ISO 3547 Teil 1 und 2 bzw. ISO 12306 definiert.

Prüfen des Außendurchmessers

Prüfung A nach ISO 3547 Teil 2
Die Prüfvorrichtung besteht aus einem Grundkörper zur Befestigung der geteilten Prüfaufnahme, siehe ISO 12307-1.

Nach dem Einlegen der Buchse mit der Stoßfuge oben werden die beiden Hälften der Prüfaufnahem mit der Vorgegebenen Prüfkraft Fch gegeneinander gedrückt. Die Prüfkraft bewirkt, dass die Buchse in der Bohrung der Prüfaufnahme einwandfrei anliegt.
Während der Prüfung wird der Außendurchmesser der Buchse um die elastische Verringerung kleiner, jedoch erfolgt keine bleibende Verringerung des Außendurchmessers. Die Einstellung des Anzeigegeräts auf den genauen Abstand wird mit einem Einstelldorn unter Prüfkraft Fch vorgenommen, wobei sich der Abstand z zwischen den beiden Prüfaufnahmehälften einstellt.

Prüfung B nach DIN ISO 3547 Teil 2
Geprüft wird mit zwei Lehrringen, einem Gutlehrring und einem Ausschusslehrring, deren Durchmesser aus ISO 3547-1:1999, Tabelle 6 empirisch ausgewählt und vereinbart werden müssen.

Die Buchsen müssen sich mit Handdruck (maximale Kraft 250 N) in den Gutlehrring einführen und durchschieben lassen. Dagegen sollten sie sich mit gleicher Kraft nicht in den Ausschusslehrring einführen lassen, siehe ISO 12307-1.

Prüfung D nach DIN ISO 3547 Teil 2
Zur Prüfung des Außendurchmessers großer Buchsen kann zur Messung des Umfangs ein Präzisions-Messband verwendet werden. Das Messband wird in Buchsenmitte 360° um die Buchse herumgelegt, wobei genügend Zug aufgebracht wird, dass die Stoßfuge der Buchse geschlossen wird. Das Messband wird um einen Einstelldorn kalibriert, dessen Durchmesser dem Nenn-Audurchmesser der Buchse entspricht. Ein Anzeigegerät wird am „freien“ Ende des Messbandes angebracht und auf das kalibrierte Maß eingestellt.

Nach dem Prüfen der Buchse ergibt sich die Umfangs-Messwertsanzeige als Differenz zwischen dem kalibrieten wert des Einstelldorns und dem Messwert der Buchse. Hieraus kann der Buchsen-Außendurchmesser berechnet werden.

Prüfen des Innendurchmessers

Prüfung C nach DIN ISO 3547-2
Zur Prüfung des Innendurchmessers ist die Buchse in einen Lehrring einzupressen, dessen Nenndurchmesser dem in ISO 3547-1:1999, Tabelle 5, festgelegten Maß entspricht. Die übrigen Angaben für den Lehrring sollten ISO 12307-2 entsprechen.

Der Innendurchmesser muss mit einem 3-Punkt-Messgerät gemessen (siehe ISO 12301) oder mit einem Gut- und Ausschusslehrdorn geprüft werden.

 

Die Durchmesser der Gut- und Ausschusslehrdorne entsprechen den Toleranzen für den Innendurchmesser der Buchse im Lehrring nach ISO 3547-1:1999, Tabelle 4.

Der Gutlehrdorn muss sich durch ein Minimum an Kraft (Eigengewicht) einführen lassen; der Ausschusslehrdorn darf sich nicht mit Handdruck einführen lassen (maximale Kraft 250 N).

Durch das Einpressen der Buchse in den Lehrring besteht die Möglichkeit einer bleibenden Verringerung des Außendurchmessers.

Prüfung der Anlaufscheibe

Neben der Stärke ist die Ebenheit einer Scheibe von wesentlicher Bedeutung, da sie Einfluss auf die Lebensdauer sowohl der Scheibe als auch ihres Gegenstücks hat. Wir setzen eine hilfreiche Prüfung ein, in welcher die Scheibe unter ihrem Eigengewicht durch den Spalt zwischen zwei parallelen Platten einer Lehre gleitet. Die Platten der Lehre müssen groß genug sein, um die gesamte Scheibe abzudecken.

Messung der Wandstärke (alternativ zu Prüfung C)

Die Wandstärke wird abhängig vom Lagermaß an einer, zwei oder drei Positionen in axialer Richtung gemessen. Die Wandstärke und der Innendurchmesser dürfen nicht gemeinsam auf der gleichen Zeichnung angegeben werden.

Messpunkt